Bayern setzt weiterhin Corona-Basisschutzmaßnahmen um

Corona in Bayern - aktuell ab 28.5.2022

Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung schöpft den Rahmen der vom Bund noch zugestandenen Basisschutzmaßnahmen aus. Diese Regelungen gelten ab dem 28. Mai 2022:

- In Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen, gilt die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Gesichtsmaske und für den Zugang benötigen Besucher und Beschäftigte einen tagesaktuellen negativen Test (PCR-Test, Antigentest oder unter Aufsicht vorgenommener Selbsttest).
- Für den öffentlichen Personennahverkehr gilt weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht.
- In Schule und Kita entfallen ab dem 1. Mai 2022 alle Testpflichten. Der Besuch ist wieder ohne Einschränkungen möglich.
- Ansonsten bleiben allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen auf freiwilliger Basis weiterhin empfohlen, insbesondere die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen mindestens einer medizinischen Gesichtsmasken in Innenräumen sowie freiwillige Hygienekonzepte (v.a. Besucherlenkung, Desinfektion).

Alle gültigen Vorgaben sowie aktuelle Änderungen finden Sie beim

- Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
- Bayerischen Staatsministerium des Inneren
- Landkreis Fürth/Corona

Drucken nach oben