Ergänzende und bestehende Regelungen zu Corona in Bayern

Mit Blick auf die weiterhin schwindenden Krankenhauskapazitäten hat der Bayerische Ministerrat in Ergänzung zur 15. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beschlossen:

  • So wird die 2G-Regelung auch auf den Einzelhandel und die Außengastronomie ausgeweitet – Zutritt erhalten also nur noch geimpfte und genesene Personen. Davon unberührt bleiben aber Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs.
  • Außerdem sind keine Zuschauer mehr zu großen, überregionalen Sportveranstaltungen zugelassen, um Massenansammlungen zu vermeiden.
  • Zusätzlich wird es strengere Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte geben. Diese dürfen sich ab 4.12. nur noch mit Personen aus dem eigenen Hausstand und maximal zwei weiteren Personen aus einem weiteren Hausstand treffen. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten sowie Geimpfte und Genesene.

Weitere Informationen finden Sie im Bericht aus der Kabinettssitzung vom 3. Dezember 2021.

Drucken nach oben