Highlights in Zirndorf im September 2020

Langsam wird es Herbst - in Zirndorf kein Grund zur Trübsal bei solch einer Auswahl an Aktivitäten!

Was: Freizeitpark
Wer: PLAYMOBIL-FunPark
Wo: Brandstätterstr. 2-10, 90513 Zirndorf
Eintrittskarten können ausschließlich online erworben werden.
Dieses Jahr ganz NEU ist das "Königreich der Meerjungfrauen". Neugierig geworden? Bitte beachten Sie unbedingt die veränderten Richtlinien für den Besuch des Parks. Nähere Informationen unter: www.playmobil-funpark.de
Am 4., 5. und 6. September können die kleinen Besucher nach der offiziellen Schließung des Parks letztmalig an einer geführten Abenteuerwanderung teilnehmen und spannende Rätsel lösen! Anmeldung und Info unter www.playmobil-funpark.de/aktuelles/veranstaltungen/abenteuerwanderungen-durch-den-funpark
Öffnungszeiten:
Playmobil-FunPark und FunPark Shop: täglich von 9 – 19 Uhr, ab 8.9.2020 9 - 18 Uhr
Minigolfbereich: täglich von 9 – 20 Uhr, ab 8.9.2020 11 - 18 Uhr
Biergarten: täglich bis 22 Uhr nur für Besucher des FunParks, nur bis 7.9.2020

Grossansicht in neuem Fenster: Eingang Playmobil FunPark
Was: Sonderausstellung „Wer kennt das noch?“
Wer: Städtisches Museum Zirndorf
Wo: Spitalstraße 2, 90513 Zirndorf, Tel 0911/96060590
Verschwundene Dinge des Alltags – Dinge, mit denen sich Deine Eltern herumschlagen mussten zu sehen. Dinge, die euch Kinder vielleicht zum Schmunzeln bringen. Etwas für die ganze Familie.
Öffnungszeiten: Di-So 11:00 bis 16:00 Uhr; www.zirndorf.de/museum

Grossansicht in neuem Fenster: verschwundene Dinge des Alltags
Was: Hallenbad, Zirndorf
Wer: BibertBad Zirndorf
Wo: Neptunstraße 8, 90513 Zirndorf, Tel. 0911/6099140
Das Hallenbad des Bibert Bades Zirndorf hat unter besonderen Hygienevorschriften geöffnet.
Es gibt eine begrenzte Besucherzahl und Maskenpflicht.
Öffnungszeiten: täglich 8-20 Uhr, außer Mi. 10-20 Uhr
Weitere Informationen unter: www.bibertbad.de

Grossansicht in neuem Fenster: Bibert Bad Hallenbad
Was: Rotwildgehege und Wald-Wild-Erlebnispfad
Wo: Fürther Stadtwald, Parkplatz: Regelsbacher Straße 101/99, 90768 Fürth
Der knapp einen Kilometer lange, abwechslungsreiche Wald-Wild-Erlebnispfad führt vom Felsenkeller zum Rotwildgehege und wieder zurück. Freuen Sie sich auf viel Wissenswertes zu Rotwild, Bienen und Fledermäusen. Infos unter www.stadtwald.fuerth.de/wald-wild-erlebnispfad
Der Rothirsch ist stattlicher als das besser bekannte Rehwild und freilebend in Mittelfranken gar nicht anzutreffen. Das 2 ha große Gelände ist immer einen Besuch wert! Familien, die einen Ausflug zum Rotwild machen, können ihr Auto an der Regelsbacher Brücke, Fürth (über die B 8) abstellen. Der Rot-Punkt-Markierung und dann der Kleeblattmarkierung folgend gelangt man nach gut einem Kilometer zum Rotwildgehege, das nur etwa 300 Meter vom Felsenkeller und um die zwei Kilometer vom Wildschweinareal entfernt ist.

Grossansicht in neuem Fenster: Rotwild
Was: Wildschweine beobachten
Wo: Schwarzwildgehege im Fürther Stadtwald, Zum Vogelsang 20, 90768 Fürth
Das Gehege ist besonders für Kinder ein sehr schönes Erlebnis, da sie hier die Möglichkeit haben echte Wildschweine hautnah zu erleben und sie auch selbst zu füttern. Mit dem Auto gelangen Sie schnell zu den Wildschweinen. Auf der Südwesttangente (Übergang von A73 auf B8) nehmen Sie die Ausfahrt Fürth-Unterfürberg/Oberfürberg und folgen der Beschilderung Richtung „Hotel NH Forsthaus Fürth“ zu einem Parkplatz. Von dort gelangen Sie über einen geschotterten Waldweg in wenigen Minuten zum Wildschweingehege.

Wildschweine
Was: Wandern an der "Alten Veste"
Wo: Fürther Stadtwald, Alte Veste 2, 90513 Zirndorf, Tel. 0911/92318855
Entdecken Sie den Fürther und Zirndorfer Stadtwald mit seinem markanten Wahrzeichen, dem Turm an der "Alten Veste". Der Turm mit seinen 169 Stufen und 28 Metern Höhe mit seiner Aussichtsplattform belohnt Sie bei schönem Wetter mit einem fantastischen Blick bis Fürth und Nürnberg. Vorübergehend ist es aber leider nicht möglich den Turm zu besteigen. Ein Ausflug verbunden mit einer kleinen Wanderung und einer Einkehr im dort ansässigen Gasthaus lohnt sich aber allemal.

Grossansicht in neuem Fenster: Alte Veste
... und in der näheren Umgebung

 
Was: Rund um die Bleistiftdynastie - Führungen bei Faber-Castell
Wo: Schloss Faber-Castell, Nürnberger Straße 2, 90547 Stein, Tel. 0911/881 991 08
Vielleicht mal kurz ins Reich von König und Königin eintauchen oder sehen, wo und wie Stifte hergestellt wurden? Nach verbindlicher Voranmeldung sind öffentliche Führungen im Schloss, dem Museum Alte Mine und in der Fertigung möglich.
Termine im September.: Fertigung 4.9. und 18.9.2020 (10 Uhr, Dauer 2 Std.) und Schloss 4.9. und 18.9.2020 (12:15, Dauer 1,5 Std.)
Weitere Infos zu Terminen, Preisen und Anmeldung unter www.faber-castell.de/corporate/faber-castell-erleben/besucherinformation

Grossansicht in neuem Fenster: Schloss Faber Castell
Wer: Burg Cadolzburg, „HerrschaftsZeiten! Erlebnis Cadolzburg“
Wo: Erlebnismuseum Cadolzburg, Burghof 3, 90556 Cadolzburg, Tel. 09103 70086-15 (Kasse)
Telefon 09103 70086-21 oder -22 (Führungsbuchung)
Öffnungszeiten:
April bis September: 9-18 Uhr (letzter Einlass 17.15 Uhr)
Oktober bis März: 10-16 Uhr (letzter Einlass 15.15 Uhr)
Wie lebten die Menschen auf einer Burg? Das Mittelalter wird auf der Cadolzburg lebendig, mit Exponaten zum Anfassen, Hören, Riechen und Schmecken und vielen Sonderveranstaltungen. www.burg-cadolzburg@bsv.bayern.de, Bayerische Schlösserverwaltung, Tel. 089 17908-0
Grossansicht in neuem Fenster: Flaschenpost neu
Was: Sonderausstellung „Flaschenpost", 30. Mai bis 30. Dezember 2020
Was für ein merkwürdiger Fund aus dem Halsgraben der altehrwürdigen Cadolzburg! Eine Flaschenpost, heil bis zu diesem Moment. Gefüllt mit unbeschädigten Papieren.
Was: Sonderausstellung „Mehr als Stein", 28. Juli bis 28. Februar 2021
Beim Anblick der mächtigen Steinmauern mittelalterlicher Burgen ist es heute kaum mehr vorstellbar, dass dennoch Holz das meistverwendete Baumaterial war. In welcher Menge und wozu wurde wurde das Holz beim Bau einer Burg benötigt? Dies wird die Ausstellung zeigen.

Mehr als Stein
Das Team der Tourist Information Zirndorf wünscht viel Spaß und gute Unterhaltung!  

Drucken