Den Erlebnisweg Wallensteins Lager erkunden!

Der Rundweg vollzieht den Lagerwall Wallensteins im 30jährigen Krieg nach. Das kaiserliche Heer Albrecht von Wallensteins belagerte die heutigen Stadtgebiete Zirndorf, Oberasbach und Stein. Im Jahr 1632 kam es zur "Schlacht bei der Alten Veste" gegen den Schwedenkönig Gustav II. Adolf.

Grossansicht in neuem Fenster: Stele Alte Veste
28 Stelen informieren über die Zeit der Belagerung, vermitteln spielerisch Wissen und machen Dimensionen der Belagerung erfahrbar. Sei es durch die Wanderung entlang der ehemaligen Schanzanlagen, durch das „Belauschen“ von Protagonisten der Zeit oder das Entdecken von Objekten. Interessierte Wanderer sammeln an jeder Station neue digitale Inhalte für die begleitende App. Der Themenweg setzt in gleicher Weise den erlebbaren Naturraum in Bezug zu den geschichtlichen Ereignissen, wie er die Auswirkungen für die damalige Bevölkerung unserer Kommunen deutlich macht.

Die Karte des Erlebnisweges und eine Wegbeschreibung ergänzen die App perfekt und ermöglichen eine erste Orientierung.

Logo Erlebnisweg Wallensteins LagerDie Wegmarkierungen mit drei Zelten, stellvertretend für die drei beteiligten Kommunen Zirndorf, Oberasbach und Stein, sind entlang des Weges an verschiedensten Stellen wie Straßenlaternen, Bäumen u.ä. angebracht und weisen den interessierten Wanderern den Weg.

 

Der Rundwanderweg  ist insgesamt 20,4 km lang und kann an jedem beliebigen Punkt begonnen werden.
Man kann ihn auch in kleineren Teilabschnitten gehen .
Nördliche Runde:            10,2 km; 2:35 h
Mittlere Runde:                12,2 km; 3:00 h
Südliche Runde:                 8,7 km; 2:10 h
Nord-Süd-Verbindung:    2,7 km; 0:40 h

An jeder Stele werden durch das Scannen des QR-Codes neue Inhalte in der App aktiviert. Info- und Erlebnisstationen finden sich auf allen Wegabschnitten, sodass eine abwechslungsreiche, individuelle Streckenplanung möglich ist. In direkter Nähe des Weges laden Spielplätze und Sitzbänke zum Verweilen und hoffentlich auch bald wieder zahlreiche Gaststätten zur Einkehr ein.

VGN LogoEinstieg- und Endpunkt sind frei wählbar und durch die gute Anbindung an den ÖPNV variabel.
Zur Fahrplanauskunft des öffentlichen Nahverkehrs gelangen Sie unter www.vgn.de.

Drucken nach oben